Gutenbergstraße 5
34127 Kassel

fon: 0561 890 54 58 fax: 0561 890 50 37
langenberg@stadt-landschaftsplanung.de

willkommen
büro
know how
referenzen
kontakt
impressum

Gutachten / UVP
(ausgewählte Referenzen)

• Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls i.S.§ 3c
UVPG zur Errichtung einer WEA (E 82) Gemarkung Haaren
Auftraggeber: Scharfen, Bad Wünnenberg
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2007 -2008

• Gutachten zur Umweltverträglichkeit: Bau eines
Windparks mit 5 WEA (E 70) Gemarkung Wewelsburg
Auftraggeber: Wewelsburger Windenergie
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2007

• Standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls i.S.§ 3c
UVPG zur Errichtung zweier zusätzl. WEA (E 82)
in einem Windpark in Büren
Auftraggeber: rentec Weine, GmbH & Co. KG, Büren
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2007

• Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls i.S.§ 3c
UVPG zur Errichtung von 3 WEA
Gemarkung Weiberg
Auftraggeber:Goedde-Menke, Büren
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2007

• Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls i.S.§ 3c
UVPG zum Repowering eine WEA (V 44)
Windpark Neuenbeken
Auftraggeber:Schwentker, Amsberg
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2007

• Standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls i.S.§ 3c
UVPG zur Errichtung zweier zusätzl. WEA (E 70)
in einem Windpark in Büren
Auftraggeber: rentec Weine, GmbH & Co. KG, Büren
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2006

• Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls i.S. § 3c
UVPG zur Errichtung von zwei Windenergieanlagen
gem. § 35 (5) BauGB.
Auftraggeber: Buchewind GmbH & Co KG, Bad Arolsen
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2005

• Umweltverträglichkeitsstudie zu 3 geplanten Än-
derungen des Bebauungsplanes „Windvorrang-
gebiet“ der Stadt Bad Wünnenberg.
Auftraggeber: Windstrom Helmern GmbH & Co KG
Windpark Wohlbedacht GmbH
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2004

• Umweltbericht zu drei geplanten drei Änderungen
des Bebauungsplanes „Windvorranggebiet“ der
Stadt Bad Wünnenberg.
Auftraggeber: Windstrom Helmern GmbH & Co KG
Windpark Wohlbedacht GmbH
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2004

• Standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls i.S.§ 3c
UVPG zur Errichtung einer Windfarm mit 5 WEA (E 70)
Auftraggeber: Wewelsburger Windenergie, Altenbeken
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2004

• Umweltbericht zum Bebauungsplan Nr. 01-70-C
„Fachmärkte“, Konversionsgebiet Detmold Hohenloh.
Auftraggeber: Fa. Hoff und Partner, Gronau
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2003–2004

• Umweltbericht zum Vorhabenbezogenen Bebau-
ungsplan Nr. 01-70-B „Möbelmarkt“, im Konver-
sionsgebiet Detmold Hohenloh.
Auftraggeber: Fa. Hoff und Partner, Gronau
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2002 - 2003

• Umweltbericht zum Bebauungsplan Nr. 01-77
„Im Fliegerhorst“, im Konversionsgebiet Detmold
Hohenloh.
Auftraggeber: Hummel-Hausbau-GmbH, Bückeburg
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2001-2003

• Umweltverträglichkeitsstudie zu geplanten groß-
flächigen Einzelhandelseinrichtungen im Konver-
sionsgebiet Hohenloh, Detmold Nord.
Auftraggeber: Stadt Detmold
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2001-2004

• Umweltbericht zum Vorhabenbezogenen Bebau-
ungsplan Nr. 01-70-A „Bau- + Gartenmarkt im
Konversionsgebiet Detmold Hohenloh.
Auftraggeber: Stadt Detmold
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2001-2002

• FFH-Verträglichkeitsstudie zum Antrag auf eine
Boden- und Bauschuttponie im bestehenden Sand-
steinbruch der Fa. Nolte, Warburg – Wrexen.
Auftraggeber: Büro für Umweltwirtschaft Sander, Warburg
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2001

• Kartierung von Amphibien, Vögeln, Laufkäfern und
Reptilien zum Antrag auf eine Boden- und Bauschutt-
deponie im bestehenden Sandsteinbruch der Fa.
Nolte, Warburg–Wrexen.
Auftraggeber: Büro für Umweltwirtschaft Sander, Warburg
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 2001

• Machbarkeitsstudie zu Eingriffen in Natur und Land-
schaft, in Verbindung mit dem Ausbau zweier Kreu-
zungsbereiche im Konversionsgebiet Hohenloh.
Auftraggeber: Stadt Detmold
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1999

• UVP-Gutachten zu einem geplanten Golfplatz
im Hochsolling, Landkreis Holzminden.
Auftraggeber: Stadt Holzminden
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1997

• UVP-Gutachten zu einer geplanten Gewässer-
verrohrung im Zuge einer Bebauungsplanung
im Gewerbegebiet Borgholz, Stadt Borgentreich.
Auftraggeber: Stadt Borgentreich
Projektleitung: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1997

• Umweltverträglichkeitsstudie zu geplanten Hoch-
Wasserschutzmaßnahmen im Urental, Dalhausen.
Auftraggeber: Stadt Beverungen
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1997

• Umweltverträglichkeitsstudie zum Neubau von
Freileitungen zwischen den Umspannwerken
Algermissen und Wülferode und zur Umlegung
von Feileitungen im Bereich Kronsberg.
Auftraggeber: PreußenElektra AG, Hannover
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1995

• Umweltverträglichkeitsstudie zur geplanten
Erweiterung und Vertiefung des Kalksteinbruchs
Müller, Halle-Künsebeck.
Auftraggeber: Fa. Kalkwerk Müller & Co KG, Halle/Westf.
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1994–1998

• Ökologische Risikoabschätzung zur Errichtung
/ Umrüstung geplanter Freileitungen am Krons-
berg / Hannover.
Auftraggeber: PreußenElektra AG, Hannover
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1993

• Landschaftsbildanalyse zur geplanten Errichtung
einer Windkraftanlage in Ense-Waltringen.
Auftraggeber: Betreibergemeinschaft
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1992

• Ökologische Risikoabschätzung zur geplanten Errichtung einer
Windkraftanlage in Steyerberg (Landkreis Nienburg).
Auftraggeber: Betreibergemeinschaft
Mitarbeit: Dipl.-Ing. B. Langenberg, 1991